Wien Products

Wien Products

WIEN PRODUCTS wurde 1995 von der Wirtschaftskammer Wien ins Leben gerufen um Unternehmen, die Produkte von höchster Qualität herstellen, die Möglichkeit zu geben international unter einer gemeinsamen Dachmarke aufzutreten. Nur ausgewählte Wiener Betriebe und Kulturinstitutionen, deren Produkte und Leistungen höchsten Qualitätskriterien und Fertigungsstandards entsprechen, wurden bislang mit der WIEN PRODUCTS Mitgliedschaft ausgezeichnet. Inzwischen sind es schon 60 Qualitätsbetriebe, die mit einer der begehrten Mitgliedschaften der Wien Products Gruppe ausgezeichnet wurden, z.B. die Wiener Hofreitschule, Wiener Philharmoniker oder das Wiener Hotel Sacher.

www.wienproducts.at

 

Bösendorfer

Bösendorfer

Bösendorfer – DER KLANG, DER BERÜHRT!

Bösendorfer zählt zu den ältesten Pianomanufakturen der Welt, reich an Tradition und weltbekannt für den unverwechselbar berührenden Klang sowie die herausragende Qualität der Instrumente.

Für Sie bauen wir den „Bösendorfer unter den Flügeln“.

Die Wahl von erstklassigen Materialien und vor allem die überaus sorgfältige Verarbeitung, die auch heute noch zum Großteil in Handarbeit gemacht wird, zeichnen jeden einzelnen Bösendorfer aus.

Unsere Produktpalette umfasst Flügel in acht verschiedenen Größen, von 155 bis 290cm Länge, zwei Pianinos, sowie das Reproduktionssystem CEUS, mit dem Sie Ihr Klavierspiel aufzeichnen und wie von Geisterhand wiedergeben können.

Bösendorfer

Zur Schwäbischen Jungfrau

Zur Schwäbischen Jungfrau

Individuelles & Kostbares aus einem Wiener Traditionshaus.

Gnädige Frau was darfs sein? Eine Frage die im ältesten Wäschegeschäft Europas noch gestellt werden kann.  Hier findet man die feinsten und kostbarsten Stoffe mit denen man in sein Heim noch den Glanz vergangener Tage stilvoll unterbringen kann. Schlafen wie eine Kaiserin, steht in diesem Geschäft noch auf der Tagesordnung – immerhin beliefern Sie einst und jetzt Königshäuser mit ihren Produkten.

Besonders begehrt ist die maßangefertigte Bettwäsche. Hier kann man vom Stoff bis zur exakten Verarbeitung mit aufwändigen Monogrammen seinen Bettüberzug mitbestimmen. Der Preis von einem Stück Wiener Tradition liegt zwischen 300,00 EUR bis 2.000,00 EUR je nach Stoff und besonderen Extras.

Eine Wiener Erfolgsgeschichte.

Das älteste Wäschegeschäft Europas am Wiener Graben 26 erzählt eine wahrhaftige Erfolgsgeschichte eines schwäbischen Leinenhändler der mit seinen zwei Töchtern nach Wien kam. Da seine Töchter nie Heirateten nannte man das Geschäft nach dem Wiener Mund „Zur Schwäbischen Jungfrau“. Über die Jahrhunderte avancierte das Traditionshaus zum k.u.k. Hoflieferant. Man fertigte unter anderem feinste Servietten für den Kaiser Franz Joseph I. oder Bettwäsche für die Kaisern Elisabeth an.

Auch heute stellt es nach vielen Hundertjahren die erste Adresse für Tisch-, Bett- und Frotteewäsche dar. Ein Wiener Juwel in einer schnellen Welt in dem ein Geschäft am Graben mit 10 Jahren am Kerbholz schon als alt eingesessen gilt.

Zu den Stammkunden zählen neben Österreichischen Prominenten der König von Malaysia und den Sultan von Pahang.

www.schwaebische-jungfrau.at

R.Horns

R. Horns Wien

Als Gestalter und Hersteller feiner Lederwaren aus Wien fühlen wir uns dem Geist der Wiener Avantgarde um die Jahrhundertwende verpflichtet. So folgen unsere Entwürfe dem ästhetischen Verständnis der Arbeiten von Otto WagnerJosef HoffmannAdolf Loos und derWiener Werkstätte. Zeitlos moderner Stil und sorgfältige Fertigung, nach dem Prinzip „Form Follows Function„. So entstehen heute aus edlem Leder, sinnvollem Design und traditioneller Handarbeit unsere Reise-, Hand- und Aktentaschen, Agendas, Brieftaschen und Accessoires. Moderne Entwürfe von bleibender Gültigkeit, geschaffen, um Sie für viele Jahre zu erfreuen.

rhorns.com

 

 

 

 

 

Jul.Hügler

Jul. Hügler

Nach internationalen Herausforderungen bei Chopard, Genf, sowie Kornmesser Joaillerie, Paris, revitatilisiert der 32-jährige Goldschmiedemeister, Diamantengutachter,
und Schätzmeister Franziskus Amazonas Julius Kriegs-Au  in 5. Generation die Wiener Juwelierslegende „Julius Hügler“.
Im November 2017 eröffnet er an der ehrwürdigen Adresse Dorotheergasse 12 einen neuen Store und führt so die etablierte Tradition feiner Juwelierskunst weiter.
Die Stärke des “neuen” Julius Hügler sind nicht nur atemberaubende Kreationen aus eigener Produktion – von klassisch bis innovativ – sondern auch
Vintage Highlights von der Art Deco Epoche aufwärts.

www.huegler.at

Vitrine

Jul. Hügler

Geschäft Bad Gastein

Jul.Hügler in Kairo

Wiener Seife

Wiener Seife

Das sauberste Metier der Welt

Die sorgfältige Produktion von wunderbaren Seifen, welche die Haut verwöhnen und unsere Kunden glücklich machen, ist uns eine Herzensangelegenheit. Bei einer Auswahl von mehr als 60 verschiedenen Seifensorten haben wir die Erfahrung gemacht, dass für jeden individuellen Geschmack etwas dabei ist. Das Handwerk, durch das unsere Seifen entstehen, ist einzigartig, so wie jedes Stück Seife in unserem Laden ein Unikat ist.

Seit rund neun Jahren produzieren wir im dritten Wiener Gemeindebezirk unsere sanft kaltgerührten Seifenstücke. Für die Herstellung verwenden wir eine große Auswahl an hochwertigsten Pflanzenölen, viele davon aus kontrolliert biologischem Anbau. Das aufwändige Herstellungsverfahren ist so schonend, dass alle wertvollen Inhaltsstoffe unserer Rohstoffe in der Seife erhalten bleiben, um anschließend ihrer Aufgabe nachkommen zu können: Ihre Haut zu pflegen und ihr Feuchtigkeit und Robustheit für den Alltag zu spenden.

Wiener Seife pflegt Haut, Haare und Zähne und wird zum Rasieren, Duschen, Hände- und Haarewaschen, für Kinder und Babies, für Haustiere, für empfindliche Haut, beim Saunabesuch und für die Haushaltsreinigung verwendet. Unsere Seifen sind biologisch abbaubar und ohne Paraffine und Konservierungsstoffe.

Wir sind stolz ein Teil der täglichen Wohlkultur unserer Kundinnen und Kunden sein zu dürfen.

www.wienerseife.at

Wiener Seife

Wiener Seife

Wiener Seife

Wiener Seife Robert Fritz

WienerSeifenmanufaktur

 

Nesmuk

Nesmuk

EXCELLENT KNIVES – MADE IN GERMANY

Das Messer gilt als eines der ältesten Werkzeuge der Menschheitsgeschichte. Bis heute hat es sich in seiner Grundform kaum verändert und zählt als unverzichtbares Arbeitsmittel zu den wenigen Objekten, die weltweit in allen Kulturen des Menschen verwendet werden. Wie kein zweiter Gegenstand des täglichen Gebrauchs besitzt das Messer zugleich eine enorme Strahlkraft und symbolisiert Bestän- digkeit, Stärke und Erhabenheit.

Nesmuk entwickelt und fertigt Messer in höchstmöglicher Schärfe und setzt dabei auf Stahlsorten, Edel-Materialien und Technologien, die in der Schneidwarenindustrie noch nie zuvor verwendet worden sind.

In seiner Grundform entspricht das Nesmuk Messer einem 3.500 Jahre alten Messertyp. Inspiriert von der Ästhetik und dem Formverständnis dieses „Ur-Messers“, hat Nesmuk es neu interpretiert und perfektioniert. Nesmuk Messer werden unter dem Anspruch gefertigt, in ihrer Schärfe nicht überboten werden zu können und in jedem Anwendungs- bereich den feinst-möglichen Schnitt zu ermöglichen. Charakteristisch ist die einzigartige Verbindung von traditi- onsreicher Handwerkskunst mit modernsten Technologien: Einige Konstruktionen, Materialien und Beschichtungen wurden eigens von und für Nesmuk entwickelt.

Die aufwändige handwerkliche Verarbeitung hochwertigster Materialien dient dabei keinem Selbstzweck, sondern ist die notwenige Konsequenz aus dem kompromisslosen Anspruch an Qualität, Detailgenauigkeit und Funktionalität. So entstehen Nesmuk Messer als makellose Handwerks- zeuge, die nichts mehr mit herkömmlichen Küchenmessern zu tun haben.

Neben den klassischen Kollektionen fertigt die Manufaktur immer wieder einzigartige Kreationen, die demonstrieren, was möglich ist, wenn die besten Damaszener- und Gold- schmiede mit Leidenschaft und Präzision Hand in Hand arbeiten. Auf Kundenwunsch und für Ausstellungen entste- hen so immer wieder einmalige Unikate und limitierte Editi- onen.

Nesmuk Messer sind ein Bekenntnis zu Innovation und Perfektion; sie wurden mit internationalen Preisen für ihr einzigartiges Design ausgezeichnet und sind das bevorzugte Küchen-Werkzeug von Spitzenköchen weltweit.

www.nesmuk.de

Nesmuk

16797620_928546113943040_3771162112336429505_o

Nesmuk

16835950_928546400609678_9064108768701407455_o

Carl Suchy & Söhne

Carl Suchy & Söhne

VOR 150 JAHREN GAB ES FÜR ÖSTERREICHISCHE LUXUSUHREN NUR EINE ADRESSE: CARL SUCHY & SÖHNE. JETZT KEHRT DER K. U. K. HOFLIEFERANT IN ZEITLOSEM DESIGN ZURÜCK.

Ob Sigmund Freud mit dem Blick auf seine Carl Suchy & Söhne -Taschenuhr das Ende einer Therapiesitzung herbeisehnte, darüber kann heute nur gemutmaßt werden. Fest steht, dass er, ebenso wie Kaiser Franz Joseph I und seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth (Sissi) zu den Stammkunden von Carl Suchy & Söhne zählten.

Von Uhrmachermeister Carl Suchy im Jahre 1822 gegründet, stieg das Unternehmen mit- hilfe seiner vier Söhne bald zum wichtigsten Uhrenhersteller der Donaumonarchie auf und entwickelte sich im Laufe des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts zu einem blühenden, international agierenden Familienunternehmen. Carl Suchy Junior, der älteste Sohn, grün- dete eine Taschenuhrfabrik in der Schweizer Uhrenhochburg „La Chaux-de-Fonds“, der zweite Sohn Hans erö nete eine Filiale in der prominenten Wiener Rotenturmstraße. Suchy- Uhren sorgten weit über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen, wurden auf internationalen Messen stets für die «vollkommene Qualität und Eleganz der Erzeugnisse» ausgezeichnet, entzückten die Presse auf Weltausstellungen und zierten kaiserlichen Hofburg, aristokra- tische Landsitze und die Salons der Intellektuellen.

Nun wurde mit Carl Suchy & Söhne der bedeutendste Uhrmacher der Donaumonarchie in die Gegenwart geholt.

Carl Suchy & Söhne kehrt mit der in jährlichen Serien erscheinenden Waltz N°1 zurück. Die streng limitierten Einzelstücke werden in der Schweiz von Hand gefertigt. Carl Suchys Uhren wiesen stets höchste Perfektion und Innovation auf: Der Meister war getrieben, immerzu neue technische Lösungen zu nden. Persönlich überprüfte er jedes Modell. Um den Firmenstempel zu erhalten, musste ein Zeitmesser „die höchten gesellschaftlichen Ansprüche auf ra nierte Eleganz und technische Perfektion übertre en“.

Bereits zu Zeiten der Habsburgermonarchie vertraute die Familie Suchy auf die einzigartige Kombination aus hochwertigen Materialien, zeitlosem Wiener Design und Schweizer Tradi- tionshandwerk. Diesen Qualitätsanspruch haben wir uns erhalten und legen die Produktion der Waltz N°1 in die Hände von Marc Jenni, Uhrmachermeister in der dritten Generation und Mitglied der exklusiven „Académie Hologère des Créateurs Indépendants“. Sieben Monate dauert die Herstellung der Zeitmesser unter Beachtung der höchsten Präzisionsstandards der Schweizer Uhrenmanufaktur.

www.carlsuchy.com

Carl Suchy & Söhne

Carl Suchy & Söhne

Marc Jenni

Live Cube

LIVECUBE

Herkömmliche Aquarien benötigen viel Erfahrung und Zeit für die Errichtung und Pflege. Oft ist die Kombination aus Standort, Pflanzen und falscher Pflege die Ursache für Algen und Fischkrankheiten. Durch das einzigartiges LIVECUBE-System kann Ihnen viel Freude und wenig Arbeit garantiert werden.

“Unser LIVECUBE ist ein von Künstlern eingerichtetes, leicht zu pflegendes Design-Aquarium.
In jahrerlanger Arbeit haben unsere Biologen die Zusammensetzung von Licht, Pflanzen und Tieren abgestimmt, um ein funktionierendes Ökoystem garantieren zu können.”

Durch die Zusammensetzung von smarten Materialien, Spezial-Biologie und intelligentem Design entsteht im Livecube ein nachhaltig funktionierendes Ökosystem. Vor 1,5 Jahren wurde der „Unterwasser-Garten“ einer kleinen Öffentlichkeit auf einer Designmesse in Wien vorgestellt. Neben dem Ziel, fertig eingerichtete Aquarien zu entwickeln, war es den Gründern zudem wichtig, jedem schon ab 1Euro pr Tag die faszinierenden Unterwasserwelten näher zu bringen – denn diese Aquarien sind auch Mietbar.

www.livecube.at

 

 

Money Art Berlin

Money Art Berlin

Der Wert des Geldes – Ein Berliner Schmuckdesigner veredelt Münzen zu luxuriösen Schmuckstücken

Berlin, 01.09 2018. Eine Münze ist nicht immer nur so viel Wert, wie ihr numerischer Nennwert es vorgibt.

Das hat Martin J. Fiedler bereits vor über 20 Jahren erkannt. Im Februar launcht der renommierte Schmuckdesigner die neue Kollektion unter seinem Label Money Art Berlin und präsentiert darin einige wunderschöne und einzigartige Meisterwerke, die aus Münzen verschiedenster Herkunft entstanden sind.

Für Martin J. Fiedler sind Geldstücke mehr als nur eine Notwendigkeit, die uns durch das Leben begleitet, um Dinge zu bezahlen. Für ihn sind sie Reflexionen über die Kultur und die Geschichte eines Landes, denn sie repräsentieren häufig, was in einem Land wertgeschätzt und geehrt wird. Bereits seit seiner Jugend ist er von der künstlerischen Gestaltung und der Vielfalt der Motive in der Welt der Münzen fasziniert und hat Jahre damit verbracht, sich mit der Bedeutung und den Symboliken verschiedenster Münzen zu beschäftigen.

Um die Bilder herauszuarbeiten und so den Ursprungsmotiven Tiefe zu verleihen, verwendet er hochpräzise Feinsägen.

Anschließend werden die Münzen auf Geldklammern oder Manschettenknöpfe gelötet oder als Kettenanhänger gestaltet. Viele Münzrohlinge sind nicht in Edelmetallen zu erhalten. Deshalb werden aufwendige Replikas von den Originalen angefertigt. Zur weiteren Veredelung der Schmuckstücke werden Diamanten in kleine Bohrungen gesetzt und mit einer speziellen Technik mit dem anliegenden Material der Münze gefasst. Bei der Herstellung seiner Stücke legt Martin J. Fiedler großen Wert darauf, Fair Trade Materialien zu verwenden.

Durch den gewissenhaften Ankauf von Gold und Diamanten unterstützt Money Art Berlin den sozial und ökologisch nachhaltigen Abbau der wertvollen Rohstoffe.

Die Kollektion von Money Art Berlin enthält Kettenanhänger, Manschettenknöpfe und Geldklammern, welche in Kleinstauflagen erhältlich sind.

https://money-art-berlin.com/de/

 

Bildschirmfoto 2018-07-19 um 09.51.12

HyperFocal: 0