Bildschirmfoto 2016-03-23 um 10.12.36

Pejrimovsky & Co

INDIVIDUAL JEWELLERY

by Werner Pejrimovsky. Pejrimovsky steht für individuellen Schmuck aus künstlerischer Handarbeit. Mit der Erfahrung und Inspiration aus jahrelanger Tätigkeit in den USA und Österreich entwerfen wir speziell auf die künftige Trägerin oder den künftigen Träger abgestimmte Preziosen. Die Designs, die mit ihren kolorierten Handskizzen und Materialbeschreibungen im Werkverzeichnis Pejrimovsky gespeichert bleiben, sind absolute Unikate.

Die Umsetzung der Entwürfe erfolgt mit den klassischen Goldschmiedetechniken und unter Verwendung speziell für jedes Stück ausgewählter feinster Edelsteine . Bereichert wird das Angebot durch die Kooperation mit einem deutschen Partner, der Edelsteine von äusserster Seltenheit findet und auch für die Verarbeitung dieser in Form von feinsten Gravuren verantwortlich zeigt . Es entstehen in dieser Zusammenarbeit Meisterwerke von ausserordentlicher Qualität.

Bildschirmfoto 2016-04-27 um 10.59.06

Bildschirmfoto 2016-06-15 um 21.00.05

Wiener Schneekugelmanufaktur

Unser Betrieb wurde um 1900 gegründet. Mein Grossvater war Chirurgieinstrumentenmechaniker und Erfinder. Bei der Suche nach dem Kaltlicht experimentierte er mit einer Schusterkugel, um die Lichtausbeute der damals neuen Kohlenfadenlampe zu verstärken. Diese Schusterkugel war eine Glaskugel mit rohrförmigen Ende, gefüllt mit Wasser, und wirkte daher wie eine Lupe.

Mein Grossvater fügte dem Wasser verschiedene Stoffe, welche das Licht reflektieren sollten, zu. So fand er unter anderem auch Gries, welcher schön langsam herabsank. Dieser Effekt erinnerte ihn an Schneefall. Da er ein Modell der Mariazellerkirche für einen Freund bereits angefertigt hatte, gab er diese Kirche in die Kugel, und so war eine Schneekugel geboren.

Er nannte seine Erfindung GLASKUGEL MIT SCHNEEFFEKT. Auch der bekannte WIENER SILVESTERGUSS zählte zu seinen Erfindungen. Der alte Brauch des Bleigiessens in der Silvesternacht inspirierte ihn, eine leichtschmelzende Legierung zu suchen, damit man auch mit einer  Kerzenflamme das Metall zum Schmelzen bringen konnte.

Aufgrund dieser beiden Ideen  wurde dann um 1900 unser Betrieb gegründet. Einige Jahre darauf, erhielt mein Grossvater sogar eine Ehrung des Kaisers für seine Arbeit. Mein Vater, Erwin der Zweite, übernahm nach dem 2. Weltkrieg den Betrieb, und begann die Exporte nach Amerika, Kanada und Australien. Heute führe ich in der 3. Generation den Betrieb weiter, und kann mit Stolz sagen, dassß unsere Schneekugeln auch in Japan und der arabischen Welt gerne gekauft werden. Da jede Schneekugel auch heute noch in Handarbeit hergestellt wird, ist jede Kugel so einmalig, wie eine einzelne Schneeflocke.

ERWIN PERZY III

jungfrau_logo

Zur Schwäbischen Jungfrau

Individuelles & Kostbares aus einem Wiener Traditionshaus.

Gnädige Frau was darfs sein? Eine Frage die im ältesten Wäschegeschäft Europas noch gestellt werden kann.  Hier findet man die feinsten und kostbarsten Stoffe mit denen man in sein Heim noch den Glanz vergangener Tage stilvoll unterbringen kann. Schlafen wie eine Kaiserin, steht in diesem Geschäft noch auf der Tagesordnung – immerhin beliefern Sie einst und jetzt Königshäuser mit ihren Produkten.

Besonders begehrt ist die maßangefertigte Bettwäsche. Hier kann man vom Stoff bis zur exakten Verarbeitung mit aufwändigen Monogrammen seinen Bettüberzug mitbestimmen. Der Preis von einem Stück Wiener Tradition liegt zwischen 300,00 EUR bis 2.000,00 EUR je nach Stoff und besonderen Extras.

Eine Wiener Erfolgsgeschichte.

Das älteste Wäschegeschäft Europas am Wiener Graben 26 erzählt eine wahrhaftige Erfolgsgeschichte eines schwäbischen Leinenhändler der mit seinen zwei Töchtern nach Wien kam. Da seine Töchter nie Heirateten nannte man das Geschäft nach dem Wiener Mund „Zur Schwäbischen Jungfrau“. Über die Jahrhunderte avancierte das Traditionshaus zum k.u.k. Hoflieferant. Man fertigte unter anderem feinste Servietten für den Kaiser Franz Joseph I. oder Bettwäsche für die Kaisern Elisabeth an.

Auch heute stellt es nach vielen Hundertjahren die erste Adresse für Tisch-, Bett- und Frotteewäsche dar. Ein Wiener Juwel in einer schnellen Welt in dem ein Geschäft am Graben mit 10 Jahren am Kerbholz schon als alt eingesessen gilt.

Zu den Stammkunden zählen neben Österreichischen Prominenten der König von Malaysia und den Sultan von Pahang.

http://www.schwaebische-jungfrau.at

Bildschirmfoto 2014-06-30 um 20.06.14

Heritage

HERITAGE ist das Forum für historische Häuser und Gärten sowie Stadtvillen, Kunst und Antiquitäten,Denkmalpflege, Restaurierung und Kulturerbe. Im Mittelpunkt jeder Ausgabe stehen Berichte über den Erhalt und die Nutzung von Denkmälern, Kunst und Antiquitäten, Interior- und Gartendesign

sowie Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Restaurierung und Denkmalpflege.

HERITAGE Leser sind Eigentümer von Schlössern, Burgen, Herrenhäusern und historischen Stadtvillen, vermögende Privatpersonen sowie Entscheidungsträger aus der Wirtschaft und dem internationalen Kunsthandel. Hinzu kommen deren Berater, wie Architekten, Interiordesigner, Restauratoren, Kunsthistoriker,

Vermögensverwalter und Privatbanken, die Kauf- und Investitionsentscheidungen treffen oder direkt beeinflussen. Durch diesen einzigartigen Adressverteiler erreichen Sie mit HERITAGE eine exklusive Zielgruppe in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Luxemburg.