Monkey-47-Logo

Monkey 47 – Dry Gin

Monkey 47 ist eine aus dem Schwarzwald stammende Dry-Gin-Marke, bezeichnet als „Schwarzwald Dry Gin“, die von der in Loßburg (Baden-Württemberg) ansässigen Brennerei ‚Black Forest Distillers‘ hergestellt wird. Die Spirituose wurde von Alexander Stein und Christoph Keller seit 2008 entwickelt und gelangte erstmals im Jahr 2010 in einer Auflage von 2000 Flaschen in den Handel.

Ein gutes Drittel der Zutaten für diesen speziellen Gin kommen aus dem Schwarzwald und sind definitiv nicht das, was man typische Gin Aromen nennen würde! Insgesamt geben 47 handverlesene Zutaten, die in extrem weichem Quellwasser aus unserer eigenen Schwarzwaldquelle vorbereitet sind, MONKEY 47, deren Pièce de résistance die Verwendung von lokalen Cranberries als eine Art „Geheimwaffe“ ist, die typisch für den Schwarzwald ist, seine unvergleichliche Komplexität und Qualität, die durch die meisterliche Destillation und Reifung in traditionellen Steingutbehältern vollständig bewirkt wird.

Monkey 47 schmeckt nach Wacholder mit Zitrusnoten, besitzt süße und blumige Aromen, hat einen Hauch von pfeffrigen Gewürzen, subtilen Bitterfrüchten und einer tiefen und harmonisch ausgewogenen Komplexität mit einem ungeheuer rasanten Finish.

mood05_monkey47

mood09_monkey47

mood08_monkey47

 

Blumenmeisterei Logograuweiss

Die Blumenmeisterei

Inhaber Gerhard Kuppelwieser absolvierte seine Ausbildung zum Meisterflorist in Innsbruck bei der international anerkannten Starfloristin und Pädagogin Nicole von Boletzky aus der Schweiz. Die Schwerpunkte in der Innsbrucker Ausbildung gehen weit über die „normale“ Floristik hinaus und setzen Schwerpunkte in den Bereichen Design, Gestaltung und Formgebung im Allgemeinen.

Mit dem Plan sich auf Hochzeitsfloristik zu spezialisieren gründete Kuppelwieser die 1. Wiener Brautstraußmanufaktur und war auf der Suche nach einer passenden Werkstatt. Der Zufall wollte es, dass ihm ein Gemeindelokal im Herzen von Dorbach angeboten wurde und so wurde statt einer einfachen Werkstatt doch „Die Blumenmeisterei“. Ein modernes aber doch dem klassischen Blumenbinder  Handwerk verpflichtetes Blumenfachgeschäft im 17. Wiener Gemeindebezirk. Direkt bei der Station Himmelmutterweg wurde das junge Unternehmen freundlich empfangen und steht seit kurzem auch als Postpartnerfiliale den Dornbachern zur Verfügung. Anlässlich der Erweiterung des Betriebes wurde das Nebenlokal dazu genommen und so bietet „Die Blumenmeisterei“ nun Meisterfloristik in 14 Metern Auslagenfront. Schauen Sie vorbei ein Besuch lohnt sich.

Die Blumenmeisterei

IMG_3643

Logo_Lakatos

Lakatos Antique

„Traditionelle Handwerkskunst mit innovativer Leidenschaft”

Lakatos Antique ist spezialisiert auf die Schaffung von außergewöhnlichen geschwungenen Sekretären des Biedermeier – und Empire-Stils. Unsere Mission ist, diesen einzigartigen Stil, der mit keiner anderen Möbelepoche zu vergleichen ist, wieder zum Leben zu erwecken.

Um unsere Mission zu verwirklichen beginnen wir zunächst mit der Suche eines selten, formschönen Kunstwerkes mit fesselnder Gestalt und analysieren es, um die Essenz der Form zu entschlüsseln. Nach dem wir diese gefunden haben, befreien wir die Form von jeglichen unnötigen Details. Wir feilen so lange an kleinen Details bis sie vollkommen im Einklang mit dem Möbelstück und unseren Vorstellungen stehen.

Im Ergebnis erschaffen wir ein Möbelstück, wobei die ursprüngliche Form wieder Raum gewinnt und in ihrer alten Pracht erstrahlen kann. Um die herausragende Qualität und die einzigartige, individuelle Erscheinung zu gewährleisten, fertigen wir die Möbelstücke einzeln an und verwenden dabei traditionelle handwerkliche Methoden; und können hierbei  auf über 30 Jahre Erfahrung zurückblicken.

Die Grundlage unserer Möbel bildet meist Kiefernholz. Das überwältigende Äußere garantieren die edlen Furniere, für die wir ausschliesslich Premium-Furnierplatten verwenden.

Eines unserer Ziele ist es, möglichst viele Materialen wiederzuverwenden. Somit schützen wir einerseits unsere Umwelt und mindern ihre Belastung. Andererseits ermöglichen wir einem Werk aus einer vergangenen Zeit durch die Wiederverwertung seiner Elemente ein neues Leben und geben Holz die Möglichkeit, seine Rolle weiter wahrzunehmen.

www.lakatos-antique.com

 

2

3

1

vettore-lang

Vettore Coffee

Ein Ingenieur für Betriebsmanagement und zwei fertige Architekturstudenten gründeten ein Planungs- und IT-Consulting-Büro (Vektorplus) und tranken gerne Kaffee. Schnell waren sie sich einig, dass sie nicht irgendeinen beliebigen Kaffee trinken wollten, der ihnen im Supermarkt gerade über den Weg lief, und so machten sie sich auf die Suche nach dem einen, wahren Kaffee und wurden in Italien fündig.

Da die drei Freunde aber schon bald mehr Kaffee aus Italien importierten, als sie selber trinken konnten, begannen sie den Online-Verkauf, Vettore.at war geboren. Wozu schließlich den guten Kaffee für sich behalten? Die Zahl der Sorten wuchs stetig an, immer mehr Kunden wollten mit dem Kaffee aus Italien versorgt werden, und so war es nur mehr eine Frage der Zeit, bis sich zum florierenden Onlinegeschäft ein Ladengeschäft hinzugesellte.

„So ist der Weg zu gutem Kaffee nie weit. Denn das Leben ist einfach zu kurz für schlechten Kaffee.

Am 4. Dezember 2014 war es soweit: In der Liechtensteinstraße 15 im 9. Wiener Gemeindebezirk eröffnete, vis-à-vis vom Planungs- und IT-Support-Büro Vektorplus, das Kaffeegeschäft Vettore. Hier kann man über Kaffee fachsimpeln, neue Sorten kennenlernen und sich natürlich mit Kaffee in jeder Form versorgen (aus Siebträgern, für E.S.E.-Maschinen, Mokka-Kannen oder auch Vollautomaten).

Der richtige Kaffee macht sich ebenfalls ja nicht von selbst daher gibt es auch eine vielfältige Auswahl an Maschinen, von der Mokkakanne bis zum Siebträger. An einem Samstag im Monat steht auch eine große Kaffeeverkostung auf dem Programm.

 Vettore Coffee

vettore2-1

vettore3-1-3

vettore3-1-4

 

Bildschirmfoto 2014-05-19 um 19.57.08

Die Presse

„Die Presse“ ist ein multimediales österreichisches Medienunternehmen, das seit mehr als 160 Jahren für höchste journalistische Qualität und Seriosität steht. Mit unseren Inhalten bespielen wir heute unterschiedlichste Plattformen – was sie eint, ist Journalismus auf außergewöhnlich hohem Niveau.

Während die Tageszeitung von Montag bis Samstag Fakten, Standpunkte und kontroversielle Meinungen zu Politik, Wirtschaft und Kultur bietet, widmet sich „Die Presse am Sonntag“ vor allem Reportagen und Hintergrundberichten.

Auf DiePresse.com finden Sie die aktuellsten News – multimedial und interaktiv aufbereitet. Und mit der innovativen „Presse“-App für iPhone, iPad, iPod und Android sind Sie auch unterwegs immer bestens informiert.

Die Presse

steiner

Steiner 1888

Seit 5 Generationen besticht unser österreichisches Familienunternehmen durch seine hohe Produktvielfalt. Diese reicht vom traditionellen Loden und modernen Wollgeweben für die Kollektionen internationaler und nationaler Bekleidungsmarken bis hin zu trendigen Wohnaccessoires wie Decken und Kissen.

Wir überzeugen unsere Kunden mit persönlichem Service. Durch unsere hohe Flexibilität bieten wir individuell angepasste Leistungen. Damit schaffen wir die Grundlage für eine erfolgreiche Positionierung am internationalen Markt. Wir erkennen in unserem angestammten Produktionsstandort inmitten Österreichs einen ideellen Vorteil, den wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln bewahren wollen, verpflichtet unseren MitarbeiterInnen und unseren Kunden gegenüber.

Unsere Verantwortung gegenüber unserer natürlichen und sozialen Umwelt ist uns klar bewusst. Wir verpflichten uns zur Einhaltung aller gesundheits-, sicherheits- und umweltrelevanten gesetzlichen Vorgaben. Diese betrachten wir als Mindestanforderungen. Darüber hinaus sind wir intensiv bestrebt, die Umweltbelastungen aus unseren Tätigkeiten und Produkten so gering wie möglich zu halten.

Steiner1888

 

TeaTime-Logo

TeaTime Teemanufaktur

Reiner Tee natürlich konzentriert.

Die kleine österreichische Teemanufaktur stellt aus hochwertigen Bio-Zutaten 100 % natürliche Tee-Konzentrate her. Teeblätter und Kräuter werden schonend verarbeitet und dabei weder extrahiert noch hydriert. Alle wertvollen Inhaltsstoffe des Tees bleiben zu 100 % im Produkt. Manfred Haider, der TeaTime 2010 mit seinem Bruder Christian in Linz gründete, betont: „Unser Vorbild ist die Natur. Wir verwenden nur rein natürliche, handverlesene Zutaten. Künstliche Zusätze haben bei uns keinen Platz.

Die Produktion – fairer Handel, nachhaltiger Kreislauf

Genauso viel Wert wie auf Natürlichkeit legen die Haiders auf die Nachhaltigkeit ihres Produkts und dessen Herstellung. Die Rohstoffe stammen aus fairem Handel und die Konzentrate kommen in recyclebaren Glasflaschen auf den Markt. Das von TeaTime entwickelten Herstellungsverfahren ist energieeffizient und die ausgepressten Teeblätter und Kräuter eignen sich für den Kompost oder als natürlicher Gartendünger.

Nur beste Zutaten – regional und international

Die Tees für TeaTime kommen über ein Hamburger Kontor aus allen bekannten Anbaugebieten der Welt. Ceylon aus Sri Lanka, Assam aus Nordost-Indien, Rooibos aus Südafrika, Grüntee aus China. Die Kräuter bezieht TeaTime aus Österreich von zertifizierten Landwirten oder Genossenschaften der Region. Es ist uns sehr wichtig, dass die Ware fair gehandelt wird! Nur wenn alle Beteiligten einen fairen Preis erzielen ist Nachhaltigkeit gegeben, Nachhaltigkeit bezieht sich nach unserer Meinung nicht nur auf das Produkt, sondern auch auf die Menschen, die dahinter stehen.

TeaTime 2er_2

teepluecker_01-crop-u2660

TeaTime Bioset_2TeaTime

logo_stammdesign_bw

Stammdesign

Die Stammdesign Tischmanufaktur ist ein österreichisches Unternehmen, welches großen Wert auf höchste Qualität legt. Entdecken Sie die Vielfalt heimischer Holzarten, die durch ihre organischen Formen und Strukturen oft exotisch wirken. Die vielschichtigen Holzmaserungen sind der Pinselstrich der Natur, sie verleihen jedem Möbelstück ein einzigartiges, nicht reproduzierbares Design. Stammdesign ist eine Kombination aus Tradition, Modernität und Qualität – made in Austria!

Stammdesign

 

couchtisch_stammdesign_03_m esstisch_stammdesign_03_m SONY DSC

Logo Manufaktur hochauflösend

Manufaktur Brigitte Hernuss

FANTASIE IN HÜLLE UND FÜLLE

Manufaktur! Das Wort rührt vom Lateinischen „manus“ für „Hand“ und von „facere“ für „herstellen“, „tun“, „machen“  her. Demnach entstehen schöne Dinge in Handarbeit als Kleinserien oder Unikate. In Zeiten überbordender, industrieller Massenfertigung findet diese Form hingebungsvoller Detailarbeit wieder großen Anklang. Für die kreative Tausendsasserin Brigitte Hernuss ist das dennoch nichts Neues. Sie setzt seit 40 Jahren auf Handarbeit – früher als Modedesignerin, deren kunsthandwerklichen Kreationen in aller Welt und auch von internationalen Modehäusern wie Nina Ricci, Louis Féraud und Lodenfrey hoch geschätzt waren; heute als Gestalterin exklusiver, gehobener Interieur-, Dekorations- und Modedesigns.

Unter dem Label „Manufaktur Brigitte Hernuss“ hat die vielseitige Künstlerin in den letzten Jahren etwa eine Keramik-Geschirrlinie erarbeitet, die in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich ist. Jedes Teil wird – ob Teller, Tasse, Schale, Krug, Dose und Ähnliches – von Brigitte Hernuss, ganz dem persönlichem Impuls folgend, persönlich von Hand bemalt. So entstehen traumschöne Kollektionen, die sie auf Wunsch auch gerne individuell zusammenstellt. Geschirr mit tiefer Farbkraft und motivischer Fülle. In jedem Stück manifestiert sich sprühende Lebensfreude und unerschöpfliche Kreativität. Jedes Essen – ein Freudenfest. Das lässt sich noch potenzieren, indem man aus den hunderten Design-Einzelstücken, die zur Verfügung stehen, sein eigenes Lieblingsservice zusammenstellt. Diese individuell gewählte Kombination gibt es sicher kein zweites Mal auf der Welt.

Das gilt auch für die reizvollen Interieur-Accessoires, darunter Kerzenständer aus den Geweih-Abwurfstangen heimischen Rotwildes. Brigitte Hernuss veredelt das Naturprodukt – von den Tieren natürlich abgeworfen  -  von Hand zu versilberten Kerzenhaltern. Eine sehr schöne Dekoration sowohl in rustikalem als auch modernem Ambiente, die auch in Variationen als Adventkranz für Furore sorgt. Ähnlich einzigartig sind ihre Hufeisen-Bilderrahmen. Die Künstlerin gestaltet sie tatsächlich aus alten Hufeisen, verglast sie und verleiht ihnen mit schönen Motiven wie Ginkoblättern als Symbol für Liebe und Freundschaft auch spirituelle Kraft. Auch hier gilt: Jedes Stück ist ein Unikat, das obendrein als eine Art „Glücksbringer“ fungiert. Wie eigentlich alle Dinge, die Brigitte Hernuss kreiert. Egal ob ihre Alpakawoll-Tücher, denen sie höchst aufwendig mit bunten Quasten eine spielerische Note verleiht; oder ihre individuellen Armbänder aus speziellen Materialien wie Opalglas, Edel- und Halbedelsteinen: Da wird jedes Stück sehr schnell zum persönlichen Liebling, Begleiter, Freund  – lauter schöne und liebe Dinge, die dank der kreativen Kraft, die dahinter steckt, jeden Tag ein bisschen glücklicher machen. Echte GLÜCKSBRINGER!

Weitere Inspirationen auf: Manufaktur Brigitte Hernuss

 

IMG_8078

20170823_112602