Wien Products

Wien Products

WIEN PRODUCTS wurde 1995 von der Wirtschaftskammer Wien ins Leben gerufen um Unternehmen, die Produkte von höchster Qualität herstellen, die Möglichkeit zu geben international unter einer gemeinsamen Dachmarke aufzutreten. Nur ausgewählte Wiener Betriebe und Kulturinstitutionen, deren Produkte und Leistungen höchsten Qualitätskriterien und Fertigungsstandards entsprechen, wurden bislang mit der WIEN PRODUCTS Mitgliedschaft ausgezeichnet. Inzwischen sind es schon 60 Qualitätsbetriebe, die mit einer der begehrten Mitgliedschaften der Wien Products Gruppe ausgezeichnet wurden, z.B. die Wiener Hofreitschule, Wiener Philharmoniker oder das Wiener Hotel Sacher.

www.wienproducts.at

 

Gino Venturini

Gino Venturini

„Wirklicher Luxus ist es, gut beraten zu werden“ meint Nicolas Venturini zu den feinen Maßhemden, die er hier in der Spiegelgasse anbietet. Seit dem Jahr 1906 werden hier bereits von Hand genähte Hemden angeboten. Venturini verarbeitet ausschließlich Hemdstoffe aus Vollzwirn, bei dem Längs- und Querfäden miteinander verzwirnt werden. Das Ergebnis sind Hemden aus besonders glatten und dichten Stoffen, die handelsüblichen Hemden in Sachen Haltbarkeit, Formstabilität und Musterbrillianz klar überlegen sind.

www.venturini.at

R.Horns

R. HORNS WIEN

Als Gestalter und Hersteller feiner Lederwaren aus Wien fühlen wir uns dem Geist der Wiener Avantgarde um die Jahrhundertwende verpflichtet. So folgen unsere Entwürfe dem ästhetischen Verständnis der Arbeiten von Otto WagnerJosef HoffmannAdolf Loos und derWiener Werkstätte. Zeitlos moderner Stil und sorgfältige Fertigung, nach dem Prinzip „Form Follows Function„. So entstehen heute aus edlem Leder, sinnvollem Design und traditioneller Handarbeit unsere Reise-, Hand- und Aktentaschen, Agendas, Brieftaschen und Accessoires. Moderne Entwürfe von bleibender Gültigkeit, geschaffen, um Sie für viele Jahre zu erfreuen.

rhorns.com

7283161

C. Bühlmayer – k. u. k. Hofvergolder

Bereits seit fast zwei Jahrhunderten steht die Firma C. Bühlmayer für ein hochwertiges, exklusives Produktsortiment an Bilderrahmen, Spiegeln, Zier- und Schmuckelementen, Schnitzereien und Stuckvergoldungen, Säulen und Zierelementen im Interieurbereich. Unter behutsam restaurierten Antiquitäten und Altspiegeln, aber auch originalgetreu reproduzierten Stilrahmen findet sich sicher Ihr ganz persönliches Kleinod.

Vergoldungen, ebenso wie Restaurierungen werden mit viel Liebe zum Detail sowie im Bewusstsein traditioneller, altmeisterlicher Techniken und stilgerecht vorgenommen. Wir bieten Ihnen weiters eine ebenso breite wie exklusive Palette an Sonderformen für Verzierungen, Bilderrahmen, Rundspiegel, Rundrahmen, Ovalrahmen, Fächerrahmen, Ordenskästen und Sammlervitrinen.

Die Wahl des Rahmens ist Ihr eigener Beitrag zum Bildausdruck. Ob passender Originalrahmen aus der Zeit, oder verspieltes Design, die Rahmung steigert zugleich den ideellen, als auch den materiellen Wert Ihres Bildes oder zu rahmenden Objekts.

C. Bühlmayer verspricht fachgerechte Beratung und eine ebenso umfangreiche wie exklusive Auswahl sowohl originaler wie auch moderner neuer Produkte sowie eine Sammlung an historischen Fotostellrahmen, stilvollen Faksimiles und Fotorahmen in modernem Design.

Gerne stehen wir Ihnen auch bei der Umsetzung Ihrer ganz persönlichen Vorstellungen mit umfassendem Wissen und eigener Werkstatt zur Verfügung – wir lieben individuelle Lösungen, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden können.

Im historischen Geschäftslokal in der Wiener Innenstadt, Michaelerplatz 6 im Durchgang zur Habsburgergasse 14, sind Sie eingeladen unter Bilderrahmen, Spiegeln, Schnitzteilen aber auch antiquarischen Möbeln und Gläsern jenes besondere Stück zu entdecken, welches Ihr besonderes Lebensgefühl optimal wiederzuspiegeln vermag.

https://www.buehlmayer.at/index.php/de/

 

Bildschirmfoto 2019-09-15 um 19.59.53

Die Zuckerlwerkstatt

GESCHICHTE & PHILOSOPHIE DER ZUCKERLWERKSTATT

Andere bringen nur schöne Erinnerungen aus dem Urlaub mit. Maria und Christian haben bei einer Reise in den hohen Norden eine kleine Bonbonmanufaktur entdeckt und waren sofort von diesem köstlichen Handwerk verzaubert. Beide waren sich sofort einig, ihre Jobs als Juristin und Sänger aufzugeben und ihr Leben ab jetzt der Herstellung dieser kleinen, süßen Köstlichkeiten zu widmen. Das Ziel der beiden war es, dass ihre kleinen Kunstwerke nicht nur die höchste Qualität besitzen sollten, sondern auch durch optische Schönheit entzücken. Hier in Österreich haben sie dieses Handwerk von den letzten Meistern dieser ausgestorbenen österreichischen Tradition gelernt. Es werden in der Zuckerlwerkstatt längst vergessene Bonbonsorten nach alten Rezepten, einer 150 Jahre alten Handwerkstechnik und vor allem mit viel Leidenschaft und Sorgfalt gefertigt.

Chlada

Chlada

Familie Chlada und ihre Mitarbeiter stellen elegante Wohnaccessoires und Geschenkartikel her: Bieröffner, Lesezeichen, Zierspiegel, Flaschenöffner, Schlüsselanhänger, Photorahmen und vieles anderes mehr. Alle Gegenstände werden aus hochwertigem Zinn (97% Reinzinn bleifrei) handwerksmäßig in kleinen Auflagen verfertigt. Auch Sonderanfertigungen sind möglich.

www.chlada.com

 

Bildschirmfoto 2020-09-02 um 20.12.36

Said the Fox

Die Formensprache des österreichischen Architekten und Designers Josef Franz Maria Hoffmann, der gemeinsam mit Koloman Moser die Wiener Werkstätte gründete, war Ausgangspunkt und Inspirationsquelle der Kollektion „Lines & Stripes“ des Wiener Labels „… Said the Fox“. Die verschiedenen Accessoires sollen dir unterwegs das Leben leichter machen und bestechen durch zeitlos-coole Eleganz und hohe Qualität. Die eklektischen Streifenmuster werden in der Wiener Druck-Werkstatt „Viadukt“ im Siebdruck-Verfahren zu Stoff gebracht. Produziert wird mit Sorgfalt und Liebe zum Detail in einer sozial engagierten Werkstätte – handgemacht in Wien.

(Fotos: Mark Glassner/saidthefox.at)

SaidTheFox_FoxySleepMask_handprinted_OrganicCotton_©MarkGlassner SaidTheFox_Loden_TissueBox_MadeInVienna SaidTheFox_STRIPES_edition_pouch_MadeInVienna_©MarkGlassner

Logo Lederhaas Organic Skincare

Lederhaas Cosmetics

EDLE NATURKOSMETIK.

ERLESENE DÜFTE.

LEDERHAAS Organic Skincare steht für exklusive Qualität und höchste Reinheit, faszinierende Düfte, Sinnlichkeit und Eleganz.

Die Premium Naturkosmetik und exquisiten Duftkreationen werden mit Sorgfalt und Expertise aus erlesenen Bio-Rohstoffen, fair gehandelten Zutaten, kostbaren Essenzen und naturreinen Ölen im Wiener Creative Lab komponiert.

https://www.lederhaas-cosmetics.com/de/home.html

SZIGETI-Wortmarke+Claim_RZ_200124_rgb

Szigeti

Wenn es um edle Tropfen aus Osterreich geht, ist der wohl international

bekannteste Geheimtipp die Sektkellerei SZIGETI aus Gols im Burgenland.

Als eines der führenden Sekthäuser des Landes hat man sich nicht

nur bis nach Russland und USA einen Namen gemacht, sondern gewinnt

auch regelmäßig die höchsten internationalen Auszeichnungen

und Medaillen.

Hergestellt wird im Hause SZIGETI ausschließlich nach der, „Méthode

Traditionnelle“, der klassischen Flaschengärung, wie man sie aus der

Champagne kennt.

Neben der Kunst, den sortentypischen Geschmack

heimischer Trauben unverkennbar einzufangen, gelingt es dem von

Peter Szigeti geführten Haus immer wieder mit feinen Spezialitäten und

Neuheiten im so traditionsbedachten Markt zu überraschen.

Wer einmal solche Eleganz im Glas gekostet hat, der versteht, warum

SZIGETI Liebhaber überall auf der Welt darauf anstoßen.

Don`t forget to sparkle.

Peter und krisztian Rüttelpult Peter Weingarten 1 Presse Andau Trauben m. Sonne Weingarten 1 Weingarten 2

 

Beate von Harten – Atelier für Textildesign, Restaurierung und Konservierung

Das Tapisserie-Thema „Portraits“ hat viele Facetten. Hier drückt die Darstellung mit dem Titel „T(w)o Be“ auf edler Textur in reinem Leinen gewebt und gestickt folgendes aus: „Freude sowie schöne Momente, die durch kreative Gedanken beflügelt werden oder einfaches Dasein als Wortspiel ´T(w)o Be´“ , so Beate von Harten. Diese anmutig angedeuteten Gesichtszüge lassen leicht an alte Stiche oder Darstellungen der Renaissancezeit denken und sind dabei modern aufgefasst.
So entwickelt sich der Faden als modernes Element, den Anni Albers zur Bauhauszeit sinngemäß als reinen Bedeutungsträger – ohne praktische Anwendung bezeichnet – zur malerisch und zeichnerisch neu aufgefassten Komponente. Der künstlerische Prozess des Teams wird im Atelier sichtbar gemacht.
Mit ihren Kunstwerken möchten beide Hartens vor allem Menschen inspirieren, die bewusst Verständnis für Kunst entwickeln und leben. Freie Werke und Auftragsarbeiten sind den Künstlerinnen ein großes Anliegen, um Räume an Wand und Boden langlebig zu bereichern – fernab vom allgemeinen Mainstream. „Das Lebensgefühl mit diesen Werken ist hohe Qualität, ehrliche Freude, künstlerischer Esprit – eine lebendige Kraft – die sich von dieser textilen Kunst auf die Bewohner und ihre Räume überträgt“, so Beate von Harten.

Portrait_t{w)o_be IMG_2543