Glasperlenkunst

Glasperlenkunst – Eva Goll-Volpini

Glasperlenkunst – das uralte Handwerk des Glasperlendrehens wird im Atelier von Eva Goll-Volpini in Wiener Neustadt mit großer Begeisterung und viel Geschick von der Kunsthandwerkerin gepflegt.

Ein farbiger Glasstab – meist Muranoglas – wird in der Gasflamme behutsam geschmolzen, in zähflüssigem Zustand um einen Metallstab gedreht und in Form gebracht. Anschließend wird das noch heiße Gebilde liebevoll und aufwändig verziert und schlussendlich zum thermischen Entspannen in einen Abkühlofen gelegt – dadurch wird die Perle robust und gewinnt an Festigkeit. Der Herstellungsvorgang einer einzelnen Perle kann oft bis zu einer Stunde dauern.

Danach werden die farbenfrohen Gebilde zu individuellen Schmuckstücken oder auch zu kleinen Gebrauchsgegenständen weiterverarbeitet, stets mit dem Augenmerk auf sorgfältige Verarbeitung und kombiniert mit edlen Zwischenteilen. Jedes Stück ist ein Unikat – perfekt als Geschenk oder um sich selbst einmal etwas Besonderes zu gönnen.

www.glasperlenkunst.at

Glas mit Zirbenholz

Arbeitsplatz

eine Perle entsteht

Kette elfenbein grau