Bildschirmfoto 2017-06-22 um 14.54.35

Klavierwerkstatt – Felix Lenz

Wiens letzter Virtuose

Felix Lenz gehört zu den Meistern am Klavier. Wobei bitte nicht missverstehen: Er gibt keine Konzerte. Er unterrichtet auch nicht. Lenz erzeugt am Klavier Töne, die man nicht unbedingt im Radio ausstrahlen oder auf CD oder Vinyl pressen muss. Der Klaviervirtuose restauriert, repariert und wartet Klaviere, Pianinos und Flügel. Was Alfred Brendel der Konzertsaal war, ist Lenz seine Werkstatt. Sie ist die Letzte in Wien, wo man sich der mühevollen Kleinarbeit an Instrumenten widmet, die teilweise mehr als hundert Jahre auf dem Deckel haben. Es sind nicht wenige Klavierliebhaber, die Felix Lenz’ talentierten Händen ihre Tasteninstrumente anvertrauten. Zu seinen schönsten Werken zählen historische Instrumente aus der Sammlung des berühmten Pianisten Prof. Jörg Demus. Zu den Stücken, auf die er besonders stolz ist, gehört der Hammerflügel, auf dem Ludwig van Beethoven seine sechste Symphonie komponierte. Seine ständige Wartung obliegt den Händen, Augen und Ohren von Felix Lenz. Dieser hat das Klavierspielen übrigens schon vor Langem aufgegeben. Das eigene Talent war dem Perfektionisten zu wenig.

Felix Lenz

Aktuelles2_ meisterbetrieb vierhaendig logo