liloend

Lichterloh

LICHTERLOH vermittelt seit 1990 vor allem österreichisches – aber auch internationales Design des 20./21. Jahrhunderts mit besonderem Fokus auf die 1920er bis 1970er Jahre. Präsentiert werden  e Objekte im Geschäft in der Gumpendorfer Strassse und den Räumlichkeiten am Areal der BROTFABRIK WIEN.

lilo-rememberlilo-birka

Wenn etwas LICHTERLOH brennt, ist das kein schnelles Strohfeuer, das sofort wieder erlischt. Dagmar Moser, Christof Stein und Philipp-Markus Pernhaupt brennen seit nunmehr 28 Jahren für die Aufarbeitung und Sichtung Österreichischen Designs. Gemäß ihrem heutigen Credo AUSTRIAN DESIGN 20/21 stehen Möbelentwürfe des 20. und 21. Jahrhunderts aus Österreich im Fokus. Ein weites Betätigungsfeld für die leidenschaftlichen Sammler, die nicht die oberflächliche Patina, sondern den Kern der Objekte – den Entwurf, die gestalterischen und handwerklichen Leistungen der Entwerfer und Hersteller, sowie das Material hervorheben möchten.

 

mondaytosunday_1

mondaytosunday1a

 

In der eigenen Werkstätte werden Möbel und Lampen fachgerecht restauriert und technisch auf den neuesten Stand gebracht, bevor sie in den Verkauf kommen. Dass das ästhetisch kein Widerspruch zum Entwurfsjahr bedeutet, ist vor allem dem Geschick beim Aufspüren der passenden Materialen und deren fachmännischer Verarbeitung zu danken. Präsentiert werden die Stücke sowohl zentrumsnah im 6. Bezirk, in der Gumpendorferstraße 15 – 17, als auch im schnell boomenden Distrikt rund um den Wiener Zentralbahnhof in der Brotfabrik Wien im 10. Bezirk, Absberggasse 27. In den eigenen Entwürfen, die seit 2000 entwickelt und ausgeführt werden, spiegelt sich die Auseinandersetzung sowohl mit der Vergangenheit als auch der Gegenwart.

 

red36normalzeit